AKTUELLES
Kindertag der OÖ. Industrie
Unter dem Motto "Entdecke die Geheimnisse der Industrie" findet am 09. und 10. Oktober 2018 der    5. Kindertag der OÖ. Industrie im Welios Science Center in Wels und im Ars Electronica Center in Linz statt.
Oberösterreichische Industriebetriebe laden Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zu spannenden Vorträgen und Workshops für die Bereiche Naturwissenschaft und Technik ein.
 

Anmeldebeginn:
11. Juni 2018

ANMELDEHOTLINE:
0660 / 54 969 18
ab 11. Juni donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr


KIDI OÖ 2017 - Folder
 
Programm » Mittwoch - AEC Linz
AEC-LINZ: Quadrocopter-Flugschule
Ars Eletronica Center, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Mag. Christoph Kremer

Leiter Ars Electronica Center Linz

Werde PilotIn und lerne die mit mehreren Rotoren ausgestatteten "Kleinhubschrauber" näher kennen. Zeige dein Können bei kniffligen Flügen, bei denen sich dir Hindernisse in den Weg stellen. Nebenbei erfährst du Wissenswertes über den Einsatz von Quadrocoptern in Wissenschaft, Militär, Kunst und Entertainment.

Das Ars Electronica Center ist ein Ort, an dem man entdecken und forschen kann, experimentieren und erkunden, ein Ort, der sich die Welt von Morgen als Bühne ausgesucht hat und Einflüsse aus vielen verschiedenen Denk- und Betrachtungsweisen bündelt und präsentiert. Man kann das Center auf eigene Faust erkunden, oder sich in die Arme von fachkundigen Infotrainerinnen und Infotrainern begeben.



www.aec.at

 
AEC-LINZ: Was Kunststoffe alles können?! Hands on im Kunststofflabor
Borealis & JKU Open Lab, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz

Spielzeug, Computer und auch Handys – viele Dinge, die wir täglich benützen, bestehen aus Kunststoff. Welchen Beitrag Kunststoffe für die Gesellschaft und für den Schutz der Umwelt leisten, erfährst du im Kunststofflabor. Gewinne einen Einblick in diese aufregende Welt in unserem Labor–Workshop und erforsche den spannendsten Werkstoff unserer Zeit! Gemeinsam untersuchen wir, was diesen Werkstoff so besonders macht und wie Joghurtbecher oder Fahrradhelme hergestellt werden. Dabei ist uns das Recycling von Kunststoffen ebenso wichtig und wir suchen mit dir nach kreativen Ideen zur Wiederverwertung. Wenn du neugierig geworden bist, dann schau im Kunststofflabor vorbei – wir freuen uns auf dich!

Das JKU Open Lab ist ein Mitmachlabor für Kinder und Jugendliche und Interessierte im Bereich der Chemie, das sich zur Aufgabe gemacht hat, unter dem Motto Experimentieren – Staunen - Begreifen – die Beschäftigung mit den Naturwissenschaften zu fördern und insbesondere das Interesse an der Chemie zu beleben. Dank der finanziellen Unterstützung und durch die Zusammenarbeit des Landes OÖ, der Borealis sowie der JKU wurde das Mitmachlabor im Jahr 2013 gegründet und begeistert seither viele Kinder und Jugendliche. Neben den regulären Experimentierkursen für Schulklassen, werden auch Kurse für interessierte Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen angeboten. Detaillierte Informationen zu Kursen, Inhalten sowie zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des JKU Open Lab unter www.openlab.jku.at.

Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Das Unternehmen hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, beschäftigt aktuell rund 6.500 Mitarbeiter und ist weltweit in über 120 Ländern aktiv. Im Jahr 2015 hat Borealis einen Umsatz von EUR 7,7 Mrd. und einen Nettogewinn von EUR 988 Mio. erwirtschaftet.
Borealis bietet eine breite Palette an Basischemikalien wie Melamin, Phenol, Aceton, Ethylen, Propylen, Butadien und Pyrolysebenzin, die in zahlreichen Branchen Verwendung finden. Mit seinem umfangreichen Pflanzennährstoff-Portfolio generiert Borealis Wertschöpfung für die Agrarindustrie. Das Unternehmen produziert und vermarktet rund 5 Millionen Tonnen Pflanzennährstoffe pro Jahr. Technische Stickstoffprodukte und Melamin vervollständigen das Produktportfolio und finden Anwendung in vielen Bereichen, von der Entstickung von Dieselmotorabgasen über Klebstoffe bis hin zu Laminaten für die holzverarbeitende Industrie.

      

www.borealisgroup.com

 
AEC-LINZ: Nimm EREMA unter die Lupe – "Wir recyceln die Welt"
EREMA, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz

     

Uli Voithofer, HR Business Partner
Roland Atzmüller
, Leitung Loopac

Wenn man Müll wiederverwertet, nennt man das "Recycling". EREMA beschäftigt sich mit Kunststoffrecycling. Wir wollen dir unser Unternehmen und unsere Produkte vorstellen.
In unserer Kunststoffrecycling-Ausstellung zeigen wir dir, wie Kunststoffabfall wiederverwendet wird. Im Anschluss kannst du dein neu erworbenes Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen.
Und wir präsentieren dir angreifbares Recycling und lassen gemeinsam etwas Neues entstehen.
Wir recyceln die Welt! - Sei dabei!

EREMA ist seit der Gründung im Jahr 1983 auf die Entwicklung und die Herstellung von Kunststoffrecyclinganlagen und Technologien für die kunststoffverarbeitende Industrie spezialisiert. Das Unternehmen aus Ansfelden gilt in diesen Bereichen als Weltmarkt- und Innovationsführer.
 


www.erema.com

 
AEC-LINZ: Das große Quiz des Fliegens
FACC, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz
     Das Winglet sitzt am Flügelende eines Flugzeugs und ist nach oben gebogen.
Durch den Einsatz von Winglets an Flugzeugflügeln können die Einflüsse von Wirbeln reduziert werden, wodurch durch die verbesserte Aerodynamik Kerosin eingespart wird.
Sebastian Fiderer
Design Engineer

Die FACC ist eine oberösterreichische Firma, die Bauteile für Flugzeuge, Hubschrauber und Business Jets herstellt. Wenn du schon mal geflogen bist, waren auch bestimmt Teile, die von FACC produziert wurden, mit an Bord, wie zum Beispiel die Überkopfgepäckablagen, wo man sein Handgepäck während des Fluges verstaut.
Während dieses Workshops erzählt dir ein High-Tech Experte der FACC von seinem Beruf und hat dann ein Quiz für dich vorbereitet. In dieser Quiz-Show ist dein Wissen über das Fliegen gefragt. Du kannst aus drei Antwortmöglichkeiten aussuchen und danach bei Versuchen testen, ob du mit deinen Antworten auch wirklich richtig liegst. Zum Abschluss baust du dein eigenes Flugzeug aus Balsa-Holz und bringst es zum Fliegen.

Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller.



www.facc.com

 
AEC-LINZ: Einblick in die spannende und praktische Welt der Elektronik
KEBA, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Ing. Franz Höller
Vorstand Technik KEBA

Egal ob es zum Beispiel ein Computer, ein Handy oder der Geschirrspüler, der Bankomat oder das Auto ist – in all diesen Dingen, die uns im täglichen Leben begleiten, steckt eine Menge an Elektronik und Software. So wie auch in den Produkten unseres Unternehmens.
Lasst uns gemeinsam einen Blick in die Welt der Elektronik werfen! Wir zeigen dir, was sich eigentlich z.B. bei einem Handy hinter den Gehäusen versteckt. Was eine Leiterplatte ist, wozu man elektronische Bauteile braucht, wie groß oder auch wie klein diese sein können, wieso man eine Stromversorgung braucht und vieles mehr.
Bastle auch gleich dein eigenes elektronisches Werkstück, das du dir mit nach Hause nehmen darfst. Wir freuen uns auf dich!

KEBA entwickelt und produziert Steuerungen für Maschinen, die z.B. Kinderspielzeug, Frischhalteboxen, Zahnbürsten oder Scheinwerfer usw. aus Kunststoff erzeugen und Steuerungen für Roboter, die z.B. Autos lackieren oder Schokolade verpacken. Viele Geldautomaten, bei denen eure Eltern Geld abheben oder auch einzahlen können, werden von uns hergestellt. Neu sind unsere Stromtankstellen, an denen Elektroautos wieder aufgeladen werden können.



www.keba.com

 
AEC-LINZ: Mit Siemens in eine spannende Zukunft
Siemens, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Thomas Kagerer
Lehrlingsausbildung, Siemens AG Linz

Was steckt in jedem Roboter, in jedem elektrisch betriebenen Auto, in jedem Computer, in deiner elektrischen Zahnbürste oder in deinem Haarföhn?
Tauche mit Siemens in die Welt der Elektrizität ein und erlebe die Gemeinsamkeit dieser elektronischen Geräte.
Bei unserem Workshop kannst du in einem kleinen Projekt einen Elektromotor bauen und selbstverständlich nachher mit nach Hause nehmen. Lerne erste Zusammenhänge zwischen Strom und Magnetismus kennen und nütze sie aus, um einen Motor zu betreiben. Erkenne, wie einfach ein Elektromotor funktioniert und versuche mit deiner Geschicklichkeit und deinem handwerklichen Können den Motor zum Drehen zu bringen!
Lenke die Energie und bring Schwung in dein Projekt - Siemens Mitarbeiter unterstützen dich dabei.

Siemens steht in Österreich seit über 135 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Insgesamt arbeiten für Siemens in Österreich rund 10.200 Menschen. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2016 bei rund 3 Milliarden Euro.
Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Gebiete Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Dazu gehören im Wesentlichen Systeme und Dienstleistungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung ebenso wie energieeffiziente Produkte und Lösungen für die Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik bis hin zu Technologien für hochqualitative und integrierte Gesundheitsversorgung. Automatisierungstechnologien, Software und Datenanalytik spielen in diesen Bereichen eine große Rolle.


 
AEC-LINZ: Wellpappe – eine starke Sache!
Smurfit Kappa Interwell, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Daniela Kremsmayr, MSc
Leiterin Entwicklungsabteilung

Wie stark ist Wellpappe? Kannst du auf Wellpappe stehen? Wie kommt überhaupt die Welle in die Wellpappe und was macht sie dort eigentlich?
Entdecke mit uns die Vielfalt von Wellpappe und erforsche die Grundlagen! Dabei kannst du anhand verschiedener Versuche die Antworten auf diese Fragen und noch viele mehr finden. Du wirst auch herausfinden und staunen, was Wellpappe alles kann und wodurch sie so stark wird. Zum Abschluss kannst du dir selbst einen kleinen Freund zusammenbauen, der dich dann natürlich mit nach Hause begleiten wird.

Smurfit Kappa Interwell
ist Teil der Smurfit Kappa Group, die weltweit zu den führenden Produzenten von papierbasierten Verpackungen gehört. Smurfit Kappa beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter an ca. 370 Produktionsstätten in 34 Ländern.
In unserem Werk am Standort Haid bei Ansfelden produzieren wir seit 1966 Stanzprodukte und geslotterte Verpackungen. Wir bieten unseren Kunden innovative und individuelle Lösungen für ihre Verpackungen, die gemeinsam mit unserer Entwicklungsabteilung entstehen. Die Produktpalette reicht dabei von Faltkisten über Retail Ready Packaging bis zu Bag-in-Box. Abgerundet wird unser Portfolio durch kreative und neue Lösungen, für die wir bereits verschiedene Awards gewonnen haben (zB. Worldstar for Packaging 2016 für unsere Bienenbox).



www.smurfitkappa.at


 
AEC-LINZ: Eine Reise durch die Welt von TRUMPF
TRUMPF Maschinen Austria, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Thomas Brückl
, Lehrlingsausbildung
Mag. Janina Seyr
, Personalentwicklung / Aus- und Weiterbildung

Hast du dir eigentlich schon einmal überlegt, welche Schritte notwendig sind, damit der Kunde seine bestellte Maschine erhält? TRUMPF Maschinen Austria mit Sitz in Pasching entwickelt und produziert Biegemaschinen. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: Den Wunsch unserer Kunden nach der technisch besten Maschine zu erfüllen.
Anhand eines spannenden Rollenspiels geben wir dir Einblick in das tägliche Leben von TRUMPF Maschinen Austria. Du darfst hautnah - anhand eines nachgestellten TRUMPF Prozesses - dabei sein und die einzelnen Schritte von der Bestellung bis hin zur Auslieferung der fertigen Maschine miterleben. Wir freuen uns, dich als Reisenden durch die Welt von TRUMPF begrüßen zu dürfen!

TRUMPF Maschinen Austria ist eine 100%ige Tochter der internationalen TRUMPF Gruppe. TRUMPF beschäftigt weltweit rund 11.000 Mitarbeiter und zählt zu den größten Unternehmen im Bereich der Fertigungstechnik. TRUMPF Maschinen Austria mit aktuell 600 Mitarbeitern ist das Competence-Center für die Technologie Biegen innerhalb der TRUMPF Gruppe. Die Abkantpresse TruBend, die intelligente Automatisierung TruBend Cell und Abkantwerkzeuge werden am Standort Pasching entwickelt, produziert und weltweit vertrieben.



www.at.trumpf.com

 
AEC-LINZ: Einzelfertigung oder Serienfertigung? Wie Bagger effizient produziert werden
Wacker Neuson, 18.10.2017, 09:00-10:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Laura Hubert und Harald Pühringer
Lehrlingsausbilder Wacker Neuson Linz GmbH

Wolltest du schon immer wissen, wie Bagger hergestellt werden?
Das Wacker Neuson Werk in Hörsching entwickelt und produziert Bagger und Dumper und beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter. Hier werden auf fünf Montagelinien Kompakt- und Mobilbagger sowie Rad- und Kettendumper für die Bauwirtschaft, die Industrie, den Garten- und Landschaftsbau, Gemeinden und Städte in Serienfertigung hergestellt. Anhand eines spannenden Versuchs zeigen wir dir, wie unsere Bagger produziert und zusammengebaut werden. Teste selbst, wie Bagger am schnellsten und besten hergestellt werden!

Die Wacker Neuson Group ist einer der führenden Hersteller von Baugeräten und Kompaktmaschinen – mit über 50 Tochterunternehmen, 140 Vertriebs- und  Servicestationen und über 12.000 Vertriebs- und Servicepartnern weltweit. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1848. Der Konzern erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 1,36 Mrd. Euro und beschäftigt rund 4.800 Mitarbeiter weltweit. Vom Werk in Oberösterreich aus haben sich schon viele Wacker Neuson Innovationen am Markt bewährt und damit die Arbeit auf Baustellen effizienter und sicherer gemacht.
 
AEC-LINZ: Quadrocopter-Flugschule
Ars Eletronica Center, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Mag. Christoph Kremer

Leiter Ars Electronica Center Linz

Werde PilotIn und lerne die mit mehreren Rotoren ausgestatteten "Kleinhubschrauber" näher kennen. Zeige dein Können bei kniffligen Flügen, bei denen sich dir Hindernisse in den Weg stellen. Nebenbei erfährst du Wissenswertes über den Einsatz von Quadrocoptern in Wissenschaft, Militär, Kunst und Entertainment.

Das Ars Electronica Center ist ein Ort, an dem man entdecken und forschen kann, experimentieren und erkunden, ein Ort, der sich die Welt von Morgen als Bühne ausgesucht hat und Einflüsse aus vielen verschiedenen Denk- und Betrachtungsweisen bündelt und präsentiert. Man kann das Center auf eigene Faust erkunden, oder sich in die Arme von fachkundigen Infotrainerinnen und Infotrainern begeben.



www.aec.at

 
AEC-LINZ: Was Kunststoffe alles können?! Hands on im Kunststofflabor
Borealis & JKU Open Lab, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz

Spielzeug, Computer und auch Handys – viele Dinge, die wir täglich benützen, bestehen aus Kunststoff. Welchen Beitrag Kunststoffe für die Gesellschaft und für den Schutz der Umwelt leisten, erfährst du im Kunststofflabor. Gewinne einen Einblick in diese aufregende Welt in unserem Labor–Workshop und erforsche den spannendsten Werkstoff unserer Zeit! Gemeinsam untersuchen wir, was diesen Werkstoff so besonders macht und wie Joghurtbecher oder Fahrradhelme hergestellt werden. Dabei ist uns das Recycling von Kunststoffen ebenso wichtig und wir suchen mit dir nach kreativen Ideen zur Wiederverwertung. Wenn du neugierig geworden bist, dann schau im Kunststofflabor vorbei – wir freuen uns auf dich!

Das JKU Open Lab ist ein Mitmachlabor für Kinder und Jugendliche und Interessierte im Bereich der Chemie, das sich zur Aufgabe gemacht hat, unter dem Motto Experimentieren – Staunen - Begreifen – die Beschäftigung mit den Naturwissenschaften zu fördern und insbesondere das Interesse an der Chemie zu beleben. Dank der finanziellen Unterstützung und durch die Zusammenarbeit des Landes OÖ, der Borealis sowie der JKU wurde das Mitmachlabor im Jahr 2013 gegründet und begeistert seither viele Kinder und Jugendliche. Neben den regulären Experimentierkursen für Schulklassen, werden auch Kurse für interessierte Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen angeboten. Detaillierte Informationen zu Kursen, Inhalten sowie zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des JKU Open Lab unter www.openlab.jku.at.

Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Das Unternehmen hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, beschäftigt aktuell rund 6.500 Mitarbeiter und ist weltweit in über 120 Ländern aktiv. Im Jahr 2015 hat Borealis einen Umsatz von EUR 7,7 Mrd. und einen Nettogewinn von EUR 988 Mio. erwirtschaftet.
Borealis bietet eine breite Palette an Basischemikalien wie Melamin, Phenol, Aceton, Ethylen, Propylen, Butadien und Pyrolysebenzin, die in zahlreichen Branchen Verwendung finden. Mit seinem umfangreichen Pflanzennährstoff-Portfolio generiert Borealis Wertschöpfung für die Agrarindustrie. Das Unternehmen produziert und vermarktet rund 5 Millionen Tonnen Pflanzennährstoffe pro Jahr. Technische Stickstoffprodukte und Melamin vervollständigen das Produktportfolio und finden Anwendung in vielen Bereichen, von der Entstickung von Dieselmotorabgasen über Klebstoffe bis hin zu Laminaten für die holzverarbeitende Industrie.


      

www.borealisgroup.com

 
AEC-LINZ: Wer will uns auf den Zahn fühlen?
Eisenbeiss, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz

 

Mag. Valborg Burgholzer-Kaiser
CEO

EISENBEISS ist ein Industrieunternehmen, das in der Antriebstechnik tätig ist. Du kennst uns nicht, da du glaubst, mit uns nichts zu tun zu haben?
Täglich begegnen wir der Antriebstechnik, ohne uns darüber bewusst zu sein. Ob es die Frühstücksemmel ist, die vom Bäcker kommt -  eine Maschine hat den Teig gerührt, durch den Gärschrank und Backofen befördert – ein Antrieb ist dafür verantwortlich. Oder ob es die Milch und die Cornflakes zum Frühstück sind, das Futter für dein Haustier, bis hin zum Schilift, der uns den Berg hinaufbefördert; sie alle haben eines gemeinsam: Ein Antrieb ist verantwortlich, dass Maschinen produzieren, abfüllen, pressen, befördern u.v.a.
Ein Antrieb setzt sich aus einem Motor, einem Getriebe und einer Steuerung zusammen. EISENBEISS hat sich auf die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Spezialgetriebe konzentriert. In unserer Ideenwerkstatt erklären wir dir anschaulich, was ein Getriebe ist und wie es funktioniert. Anschließend kannst du in spannenden Stationen dein handwerkliches Geschick selbst unter Beweis stellen und uns mit deinen Fragen ordentlich auf den Zahn fühlen.

Das österreichische Familienunternehmen EISENBEISS mit Hauptsitz in Enns wurde 1911 gegründet und hat sich zu einem Weltmarktführer von Spezialgetrieben mit 98% Exportanteil entwickelt. Unsere Getriebelösungen finden sich in der Kunststoff-, Lebensmittel-, Stahl- und Aluminiumindustrie und der Energietechnik.
 


www.eisenbeiss.at

 
AEC-LINZ: Nimm EREMA unter die Lupe – "Wir recyceln die Welt"
EREMA, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz

     

Uli Voithofer, HR Business Partner
Roland Atzmüller
, Leitung Loopac

Wenn man Müll wiederverwertet, nennt man das "Recycling". EREMA beschäftigt sich mit Kunststoffrecycling. Wir wollen dir unser Unternehmen und unsere Produkte vorstellen.
In unserer Kunststoffrecycling-Ausstellung zeigen wir dir, wie Kunststoffabfall wiederverwendet wird. Im Anschluss kannst du dein neu erworbenes Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen.
Und wir präsentieren dir angreifbares Recycling und lassen gemeinsam etwas Neues entstehen.
Wir recyceln die Welt! - Sei dabei!

EREMA ist seit der Gründung im Jahr 1983 auf die Entwicklung und die Herstellung von Kunststoffrecyclinganlagen und Technologien für die kunststoffverarbeitende Industrie spezialisiert. Das Unternehmen aus Ansfelden gilt in diesen Bereichen als Weltmarkt- und Innovationsführer.
 


www.erema.com

 
AEC-LINZ: Das große Quiz des Fliegens
FACC, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz
     Das Winglet sitzt am Flügelende eines Flugzeugs und ist nach oben gebogen.
Durch den Einsatz von Winglets an Flugzeugflügeln können die Einflüsse von Wirbeln reduziert werden, wodurch durch die verbesserte Aerodynamik Kerosin eingespart wird.
Sebastian Fiderer
Design Engineer

Die FACC ist eine oberösterreichische Firma, die Bauteile für Flugzeuge, Hubschrauber und Business Jets herstellt. Wenn du schon mal geflogen bist, waren auch bestimmt Teile, die von FACC produziert wurden, mit an Bord, wie zum Beispiel die Überkopfgepäckablagen, wo man sein Handgepäck während des Fluges verstaut.
Während dieses Workshops erzählt dir ein High-Tech Experte der FACC von seinem Beruf und hat dann ein Quiz für dich vorbereitet. In dieser Quiz-Show ist dein Wissen über das Fliegen gefragt. Du kannst aus drei Antwortmöglichkeiten aussuchen und danach bei Versuchen testen, ob du mit deinen Antworten auch wirklich richtig liegst. Zum Abschluss baust du dein eigenes Flugzeug aus Balsa-Holz und bringst es zum Fliegen.

Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller.



www.facc.com

 
AEC-LINZ: Einblick in die spannende und praktische Welt der Elektronik
KEBA, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Ing. Franz Höller
Vorstand Technik KEBA

Egal ob es zum Beispiel ein Computer, ein Handy oder der Geschirrspüler, der Bankomat oder das Auto ist – in all diesen Dingen, die uns im täglichen Leben begleiten, steckt eine Menge an Elektronik und Software. So wie auch in den Produkten unseres Unternehmens.
Lasst uns gemeinsam einen Blick in die Welt der Elektronik werfen! Wir zeigen dir, was sich eigentlich z.B. bei einem Handy hinter den Gehäusen versteckt. Was eine Leiterplatte ist, wozu man elektronische Bauteile braucht, wie groß oder auch wie klein diese sein können, wieso man eine Stromversorgung braucht und vieles mehr.
Bastle auch gleich dein eigenes elektronisches Werkstück, das du dir mit nach Hause nehmen darfst. Wir freuen uns auf dich!

KEBA entwickelt und produziert Steuerungen für Maschinen, die z.B. Kinderspielzeug, Frischhalteboxen, Zahnbürsten oder Scheinwerfer usw. aus Kunststoff erzeugen und Steuerungen für Roboter, die z.B. Autos lackieren oder Schokolade verpacken. Viele Geldautomaten, bei denen eure Eltern Geld abheben oder auch einzahlen können, werden von uns hergestellt. Neu sind unsere Stromtankstellen, an denen Elektroautos wieder aufgeladen werden können.



www.keba.com

 
AEC-LINZ: Mit Siemens in eine spannende Zukunft
Siemens, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Thomas Kagerer
Lehrlingsausbildung, Siemens AG Linz

Was steckt in jedem Roboter, in jedem elektrisch betriebenen Auto, in jedem Computer, in deiner elektrischen Zahnbürste oder in deinem Haarföhn?
Tauche mit Siemens in die Welt der Elektrizität ein und erlebe die Gemeinsamkeit dieser elektronischen Geräte.
Bei unserem Workshop kannst du in einem kleinen Projekt einen Elektromotor bauen und selbstverständlich nachher mit nach Hause nehmen. Lerne erste Zusammenhänge zwischen Strom und Magnetismus kennen und nütze sie aus, um einen Motor zu betreiben. Erkenne, wie einfach ein Elektromotor funktioniert und versuche mit deiner Geschicklichkeit und deinem handwerklichen Können den Motor zum Drehen zu bringen!
Lenke die Energie und bring Schwung in dein Projekt - Siemens Mitarbeiter unterstützen dich dabei.

Siemens steht in Österreich seit über 135 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität. Siemens Österreich zählt zu den führenden Technologieunternehmen des Landes. Insgesamt arbeiten für Siemens in Österreich rund 10.200 Menschen. Der Umsatz lag im Geschäftsjahr 2016 bei rund 3 Milliarden Euro.
Die Geschäftstätigkeit konzentriert sich auf die Gebiete Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Dazu gehören im Wesentlichen Systeme und Dienstleistungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung ebenso wie energieeffiziente Produkte und Lösungen für die Produktions-, Transport- und Gebäudetechnik bis hin zu Technologien für hochqualitative und integrierte Gesundheitsversorgung. Automatisierungstechnologien, Software und Datenanalytik spielen in diesen Bereichen eine große Rolle.


 
AEC-LINZ: Wellpappe – eine starke Sache!
Smurfit Kappa Interwell, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Daniela Kremsmayr, MSc
Leiterin Entwicklungsabteilung

Wie stark ist Wellpappe? Kannst du auf Wellpappe stehen? Wie kommt überhaupt die Welle in die Wellpappe und was macht sie dort eigentlich?
Entdecke mit uns die Vielfalt von Wellpappe und erforsche die Grundlagen! Dabei kannst du anhand verschiedener Versuche die Antworten auf diese Fragen und noch viele mehr finden. Du wirst auch herausfinden und staunen, was Wellpappe alles kann und wodurch sie so stark wird. Zum Abschluss kannst du dir selbst einen kleinen Freund zusammenbauen, der dich dann natürlich mit nach Hause begleiten wird.

Smurfit Kappa Interwell
ist Teil der Smurfit Kappa Group, die weltweit zu den führenden Produzenten von papierbasierten Verpackungen gehört. Smurfit Kappa beschäftigt rund 45.000 Mitarbeiter an ca. 370 Produktionsstätten in 34 Ländern.
In unserem Werk am Standort Haid bei Ansfelden produzieren wir seit 1966 Stanzprodukte und geslotterte Verpackungen. Wir bieten unseren Kunden innovative und individuelle Lösungen für ihre Verpackungen, die gemeinsam mit unserer Entwicklungsabteilung entstehen. Die Produktpalette reicht dabei von Faltkisten über Retail Ready Packaging bis zu Bag-in-Box. Abgerundet wird unser Portfolio durch kreative und neue Lösungen, für die wir bereits verschiedene Awards gewonnen haben (zB. Worldstar for Packaging 2016 für unsere Bienenbox).



www.smurfitkappa.at


 
AEC-LINZ: Eine Reise durch die Welt von TRUMPF
TRUMPF Maschinen Austria, 18.10.2017, 11:00-12:30 Uhr, Ideenwerkstatt im AEC-Linz



Thomas Brückl
, Lehrlingsausbildung
Mag. Janina Seyr
, Personalentwicklung / Aus- und Weiterbildung

Hast du dir eigentlich schon einmal überlegt, welche Schritte notwendig sind, damit der Kunde seine bestellte Maschine erhält? TRUMPF Maschinen Austria mit Sitz in Pasching entwickelt und produziert Biegemaschinen. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verfolgen alle ein gemeinsames Ziel: Den Wunsch unserer Kunden nach der technisch besten Maschine zu erfüllen.
Anhand eines spannenden Rollenspiels geben wir dir Einblick in das tägliche Leben von TRUMPF Maschinen Austria. Du darfst hautnah - anhand eines nachgestellten TRUMPF Prozesses - dabei sein und die einzelnen Schritte von der Bestellung bis hin zur Auslieferung der fertigen Maschine miterleben. Wir freuen uns, dich als Reisenden durch die Welt von TRUMPF begrüßen zu dürfen!

TRUMPF Maschinen Austria ist eine 100%ige Tochter der internationalen TRUMPF Gruppe. TRUMPF beschäftigt weltweit rund 11.000 Mitarbeiter und zählt zu den größten Unternehmen im Bereich der Fertigungstechnik. TRUMPF Maschinen Austria mit aktuell 600 Mitarbeitern ist das Competence-Center für die Technologie Biegen innerhalb der TRUMPF Gruppe. Die Abkantpresse TruBend, die intelligente Automatisierung TruBend Cell und Abkantwerkzeuge werden am Standort Pasching entwickelt, produziert und weltweit vertrieben.



www.at.trumpf.com

 
AEC-LINZ: Best of Deep Space 8K (Kann nur in Kombination mit anderen Workshops gebucht werden!)
Ars Electronica Center, 18.10.2017, 12:30-13:00 Uhr, Rahmenprogramm im AEC-Linz



16 mal 9 Meter Wand- und noch einmal 16 mal 9 Meter Bodenprojektion, Lasertracking, 3-D-Animationen und 8K-Bildauflösung machen den Deep Space zu etwas ganz Besonderem. Ein Besuch im Deep Space 8K ist einzigartig, faszinierend, beeindruckend und überwältigend!
Genießt den Deep Space 8K in vollem Ausmaß: Gigapixelfotografien, Zeitraffervideos, historische Stätten in 3-D, Bilder aus dem Inneren des Menschen und Spiele zum Mitmachen werden euch bei "Best of Deep Space 8K" präsentiert.

www.aec.at